Unser Projekt „Schwäbischer Dialekt“ hat Unterstützer

„…besonders freue ich mich, dass mit diesem Buch über alltägliche Geschichten und Begegnungen die schwäbische Mundart auf eine überaus humorvolle Art und Weise gepflegt und erhalten wird. Ich wünsche Ihrem Buch eine große Leserschaft sowie dem damit verbundenen Projekt Schwäbischer Dialekt viel Erfolg.“

Winfried_Kretschmann_150px

Winfried Kretschmann,
Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

 

 „Ihre Offensive für den schwäbischen Dialekt unterstütze ich ausdrücklich. Im Laufe meiner Karriere habe ich mich immer dafür eingesetzt, unseren Dialekt in die Welt zu tragen. Ob in Dortmund, Hannover oder Berlin, im englischen Bolton oder im bulgarischen Burgas – der Bobic hat schwäbisch gschwätzt. Ich wünsche Ihrem Projekt Schwäbischer Dialekt viel Erfolg und werde eine der nächsten Busfahrten zu einem Auswärtsspiel dazu nutzen, in der Hoimatstond zu schmökern.“

Fredi_Bobic_150px

Fredi Bobic,
Sportvorstand des VfB Stuttgart
(bis September 2014)

 

„Lieber Freund ond Landsmann, Schreiber- und Verlegerkollege! Kraddulazion zu Deim erste Kendle!Schee isch’s worde, ond i hoff, dass se des Dir au massehaft abnemmet.Es gibt ja soviel Bleede, wo des Schwäbische hasset, bloß weil se z’bleed zom Lese send. Schreib weiter so scheene Sache.“

Gerhard_Raff_150px

Dr. Gerhard Raff,
Historiker und der meistgelesene Mundartautor Deutschlands

 

Kommentare sind deaktiviert.