Archiv der Kategorie: 1. Viel los im Cafe-Bricklebrit

Grippe zum 2.: Mundartstammtisch fällt aus

Pünktlich am Tag der Muttersprache hat auch uns nun die Grippe erwischt, und wir müssen unseren für Freitag, 23. Februar, geplanten Mundart-Stammtisch absagen. Das Stammtisch-Thema “Die magische Zahl 12” holen wir aber nach. Versprochen.


Damit Ihr nicht zu traurig seid, und wir dennoch für etwas Heiterkeit sorgen können, hier ein Netzfundstück, das mir eine Kollegin geschickt hat. So viel zur Notwendigkeit des “Tags der Muttersprache”:

Dr Schorsch vrzählt vom 17. Februar 2018

Dr Schorsch vrzählt seit 21. Februar 2015 jeden Samschtich en der Bietigheimer, Sachsenheimer, Bönnigheimer Zeitung.

Manche graust’s oifach vor gar nix. Es isch jâ gelegentlich so, dass manche aus Sch***e Geld machet, dass jetzt abr dâ drmit au Politik gmacht wird, des isch mr neu. Was isch passiert? A paar Vrrückte henn doch scheint’s einige Bäum uff em Gelände vom neua Stuttgarter Bâhhof mit dem Sch**ß’ von dene Juchtakäfr vrschmiert.
Weil mir jâ entzwischa en ra vrückta Welt lebat, henn dia gmoint, des könnt den Bau von dem Bâhhöfle nomal a bissle vrzögra. Weil der krabbelnde Liebling äller Bâhhof ’s Gegner isch ja bekanntlich so bsonders, so herzig, so goldig ond vor ällem so selta, dass mr’n schütza muss. Blöd isch jetzt bloss, dia Spezialischta
bei der Bâhhofs-Bauer henn gar koin Juchtakäfr an denen Bäum gefonda, sondern – oh Wonder – bloß seine Henderlassaschafte. Dr Schorsch kâ bloß drzua sage: Was für’n Scheiß.
A guate Woch’ ond em Herrgott sein Sega

Verflixte Grippe: “Blaue Nacht” erst am 3. März

Lou Hoffner ist unendlich traurig. Mit einer schweren Grippe liegt sie im Bett – ohne Stimme, aber mit Fieber. Jetzt hoffen wir und sind zuversichtlich, dass sie bis Samstag, 3. März, 20 Uhr, wieder bei Kräften und Stimme ist, um uns eine wundervolle “Blaue Nacht” zu präsentieren. Wir wünschen alle baldige Genesung.

Natürlich behalten alle Eintrittskarten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

 

Ein paar Impressionen von Jazz-Beanzz

Einen lange nachhaltenden Abend konnte wir mit den Jazz-Beanzz und ihrem Programm “Coffeefeeling” im Cafe-Bricklebrit erleben. Hier noch einige Impressionen, mit Dank an den Fotografen Simon Zwingert:


Ganz anders, aber trotzdem unbedingt sehenswert am Samstag; 3. Februar, 20 Uhr, im Schwäbischen Lieder- und Geschichtenhaus:

Das besondere Gefühl auf der Bühne onderm Balka

Was für ein wundervoller Abend im Cafe-Bricklebrit: Die Jazz-Beanzz überzeugten mit ihrem Programm “Coffee-Feeling” im vollbesetzten Cafe-Bricklebrit am Samstag, 27. Januar 2018. Wiederholung? Versprochen!


Etwas ganz anderes präsentieren wir unseren Gästen am Samstag, 2. Februar, 20 Uhr, auf der Bühne onderm Balka:

Kabarettist Tommy Nube erklärt warum “Dr Schwâb die Welt regiert”. Kleiner Tipp: Die Karten werden langsam knapp.

Des hât’s no nia gebba!

Monaspätzle und Lenaspätzle, die beiden reizenden, jungen Kabarettistinnen erläuterten am Samstag auf der Bühne onderm Balka nicht nur den “schwäbischen Livestyle”, zum ersten Mal erhielten alle Gäste eine Packung “Spätzle” zum mit nach Hause nehmen.