Französische Momente auf der Bühne onderm Balka

20. April 2018 - 20:00

Wo kann man heute noch französische Balladen, Chansons und Lieder hören? Ganz einfach am Freitag, 20. April 2018, im Schwäbischen Lieder- und Geschichtenhaus.


Eintrittskarten für 12 Euro gibt’s bei unserem Partner:


Thomas Junger, Christine Labry und Kenny Müller sind die “Traginer”.

Traginer – das sind französische Chansons und Lieder unterschiedlicher Interpreten aus verschiedenen Epochen. Neben bekannten, “klassischen” Chansons finden sich auch Musiker und Titel im Programm, die in Deutschland weniger bekannt sind. So finden sich im Repertoire neben den geläufigen Namen wie

  • Jacques Brel
  • Georges Moustaki
  • Edith Piaf oder
  • Georges Brassens

aber auch Titel von

  • Barbara
  • Renaud
  • Maxime le Forestier oder
  • Claude Nougaro.

Die fast durchgängig mehrstimmige Interpretation der Titel lehnt sich oft an die Originale an, zum Teil werden die Stücke auch ganz neu und eigenständig arrangiert. Traginer bietet zu den meisten der Chansons eine Übersetzung oder zusammenfassende Inhaltsangabe an, die auch denen das Verständnis ermöglicht oder erleichtert, die des Französischen nicht (mehr) ganz so mächtig sind. Unterstützt von verschiedenen Instrumenten wie Gitarren, Mandoline, Ukulele, Klarinette und Akkordeon vermittelt das kreative Trio so einen persönlichen, interessanten und oft überraschenden Querschnitt durch die Welt des französischen Chansons.

Café & Vesperstube mit Kleinkunstbühne, Seminare. Liebevoll ausgestaltet auch für private Feiern, Gruppenhocks und Radlerstation